USA / Las Vegas: Valley of Fire - White Domes

Wandern zwischen roten Felsen

Das Valley of Fire bietet allen Outdoor-Fans ein unvergessliches Erlebnis. Das Tal der feuerroten Sandstein-Formationen liegt rund 80 Kilometer nordöstlich von Las Vegas. Es ist der älteste und größte State Park Nevadas und sicherlich auch der Beeindruckendste. Denn die faszinierende Landschaft von roten Sandsteinformationen entstand vor 150 Millionen Jahren. Heben und Senken der gesamten Region, gefolgt von extensiver Erosion haben diese unglaubliche Gegend entstehen lassen.

 

Wanderungen bieten hier also durchweg faszinierende Einblicke in die Felsformationen. Auch für Familien gibt es hier kürzere und Kinderfreundliche Wanderwege. Wir empfehlen beispielsweise den White Domes - ein Ort der auch schon vor langer Zeit als Western-Filmkulisse diente. Es sind sogar noch Überreste der Kulissen vorhanden.

Die Route:

Der White Domes Trail  bildet sozusagen den offiziellen Abschluss des Valley of Fire. Der Trail beginnt nämlich da wo die Straße endet. Mit dem Auto kann man nicht tiefer in das Tal hineinfahren. Hier muss das Auto abgestellt werden und es geht nur den selben Weg wieder zurück.

Der White Domes Trail im Valley of Fire in Nevada.
Schatten suchen an den feuerroten Felswänden auf dem White Domes Trail.

Vom Parkplatz aus geht es zunächst durch den feinen roten Sand leicht bergauf, bevor der Weg dann hinunter führt. Zwischen den Felsformationen muss man über Felsbrocken und Steine klettern. Für Kinder definitiv eine tolle Kletterpartie. 

 

Hat man diesen Abstieg hinter sich gelassen läuft man nahezu geradewegs auf die ehemalige Filmkulisse eines Western-Klassikers zu. Überreste des 1966 gedrehten Films "The Professionals" sind hier zu finden. Ein kleines stück geht es noch weiter, bevor es in einen Slot-Canyon hineingeht. Der Slot-Canyon ist leider nicht lang, aber es ist herrlich hier durchzulaufen und wunderschön. Danach macht man sich auch schon wieder auf den Rückweg.

 

Es geht wieder gemächlich bergauf, über Felsen, Steine und Sand. Auf dem Rückweg muss nicht so viel geklettert werden wie zu Beginn des Rundwanderweges. Es geht stetig bergauf und zuletzt auch über eine offene Fläche. Nach einem letzten Anstieg gelangt man etwas unterhalb des Parkplatzes auf die Straße.


Der Trail ist sehr schön und wunderbar in die Umgebung eingebettet. Aufgrund der oftmals sehr hohen Temperaturen im Valley of Fire ist seine Länge perfekt für eine gemütliche und einzigartige Wanderung.

 

Fakten zum Rund-Wanderweg:

Dieser Rundwanderweg führt nahezu durchweg über steiniges Gelände. Lediglich zu Beginn geht es durch den Sand. Für Kleinkinder sicherlich gleich ein sehr spannender Abschnitt. Die Steinstufen könnten für kleinere Kleinkinder noch etwas schwer zu bewältigen sein. Auch manch Teilstück an dem etwas geklettert werden kann, dennoch macht dies den Kindern viel Spaß. Trotz der Wände der Felsformationen durch die man wandert und den Wänden Slot - Canyon, liegt der Wanderweg überwiegend in der Sonne. Es gibt kein Wasser am Parkplatz oder auf dem Wanderweg.

  • Wegstrecke: 2 Kilometer
  • Dauer: ca. 40 Minuten bis 1h 
  • Schwierigkeitsgrad: leicht bis moderat
  • Der Wanderweg sollte im Sommer nicht während der Mittagszeit begangen werden
  • Trotz des kurzen Weges ausreichend zu Trinken mitnehmen


Weitere familienfreundliche Wanderungen:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Blogartikel erscheinen bei:

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

 

Wir sind offizieller Outdoorblogger.
Top 10 Outdoorblog bei Familien.