Kindersitz im Flugzeug - eine Übersicht

Ihr habt einen Kindersitz der für das Flugzeug zugelassen ist: perfekt! Ihr habt ein CARES-System: toll! Einfach in den Flieger nehmen - NEIN!

Ganz so einfach ist das leider nicht. Jede Airline hat ihre eigenen Bestimmungen und Verordnungen was Babyschalen, Kindersitze und diverse flugtaugliche Kinderrückhaltesysteme an Bord betrifft. 

 

Wir haben eine Übersicht der Bestimmungen von einigen Airlines inklusive der Links zu den jeweiligen Seiten mit Informationen erstellt.

Vorab sei angemerkt, dass es sinnvoll ist sich immer eine Mitnahme des entsprechenden Kinderrückhaltesystems bestätigen zu lassen.

 

Alle Angaben sind ohne Gewähr und wir bitten offene Fragen vor Abflug direkt mit der Airline zu klären!

 

Europäische Fluggesellschaften:

Lufthansa:

  • Kinderrückhaltesysteme (Babyschalen & Autokindersitze) bis zu einem Alter von etwa 7 Jahren: Alle Kinderrückhaltesysteme die Lufthansa auf ihren Flügen zulässt sind in einer übersichtlichen PDF vermerkt. Der Link findet sich untenstehend.
  • CARES-Gurt: Nein - Zitat von der Lufthansa-Seite: "Kinderrückhaltesysteme, die nur aus Gurten bestehen, die über und/oder um die Rückenlehne des Sitzes befestigt werden, können an Bord nicht eingesetzt werden."

Die Liste aller von Lufthansa zugelassenen Kinderautositze und Systeme ist über diese Seite zu erreichen.

 

Air France:

  • Autokindersitz/Babyschale: Der Autositz muss für das Flugzeug zugelassen sein und über die entsprechende Kennzeichnung verfügen. Der Sitz muss mit dem Gurt gesichert werden können und darf maximal 44cm breit sein. Er muss nicht zwingend in Flugrichtung befestigt werden. In manchen Business Class-Kabinen können keine Kindersitze befestigt werden.
  • CARES-Gurt: Keine Informationen auf der Seite. Erfahrungsberichte erzählen von problemlosen Mitnahmen. Bitte Airline kontaktieren.

Weitere Informationen zum Fliegen mit Kindern ist auf dieser Seite einzusehen.

 

Austrian Airlines:

  • Autokindersitz/Babyschale: Der Autokindersitz muss für Flugreisen zertifiziert sein und auf den Sitz mit den Maßen 43x43cm passen. Auch andere Sitze dürfen mit an Bord genommen werden, allerdings nicht während Start, Landung und wenn die Anschnallzeichen leuchten verwendet werden.
  • CARES-Gurt für Kinder bis max.1m Körpergröße: Die Mitnahme muss vorab angekündigt werden. Das Gewicht des Kindes muss zwischen 10 und 20kg liegen.

Hinweise und weitere Informationen zu Kindern an Bord finden sich auf dieser Seite.

 


British Airways:

  • Babyschale/Kinderautositz für Kinder bis 3 Jahre: "Wenn Sie einen separaten Sitzplatz für Ihr Kleinkind gebucht haben oder Ihr Kind jünger als 3 Jahre ist, dürfen Sie Ihren eigenen, nach vorn gerichteten Autokindersitz auf dem Flugzeugsitz befestigen." Der Sitz muss auf einen Bereich mit den Maßen von 45x45cm passen und zudem mit einen 5-Punkte-Rückhaltesystem ausgestattet sein. Die Schnalle des Sitzgurts darf nach dem Festziehen nicht direkt über einem Teil des Rahmens oder unterhalb der Struktur des Autokindersitzes liegen. In der First Class können keine Sitze befestigt werden. Zweiteilige Kinderautositze sind generell nicht gestattet.
  • CARES-Gurt für Kinder von 12 Monaten bis 4 Jahren: Ja. Das Gurtsystem kann nur in der Economy Class verwendet werden.

British Airways hat eine genaue Übersicht zur Sitzplatzreservierung mit Kindern und den zugelassenen Systemen auf dieser Seite verfasst.

 

Condor:

  • Autokindersitze/Babyschale: Die Kinderautositze müssen eine bestimmte Zertifizierung von einer Behörde eines EU-Mitgliedstaates, der FAA (Luftfahrtbehörde der USA) oder Transport Kanada für die Verwendung in Luftfahrtzeugen haben. Eine ausführliche Aufzählung aller zugelassenen Zertifizierungen ist auf dieser Seite zu finden.
  • CARES-Gurt: Der Gurt verfügt über die gewünschte Zertifizierung und sollte zugelassen sein. Bestenfalls vorab ein OK einholen.

Eurowings:

  • Kinderrückhaltesysteme: Es gibt keine näheren Regelungen auf der Seite von Eurowings, aber eine Liste mit allen erlaubten Systemen.
  • CARES-Gurt: Ja. Das System steht auf der Liste mit den erlaubten Systemen.

KLM:

  • Autokindersitze/Babyschale: Der Autositz muss zwischen die Armlehnen des Sitzes passen, darf deshalb nicht breiter als 42cm sein und muss natürlich für den Lufttransport zertifiziert sein. Während Start- und Landung dürfen die Sitze auch rückwärtsgerichtet sein, während des Fluges jedoch müssen diese in Flugrichtung positioniert werden können, damit der Vordersitz nicht beeinträchtigt wird. Die Benutzung eines Autokindersitzes muss vorab telefonisch angekündigt werden.
  • CARES-Gurt: Ja. Die Benutzung des Systems muss vorab ebenfalls telefonisch angekündigt werden.

Weitere Details und Informationen finden sich bei KLM auf dieser Seite.

 

Ryanair:

  • Kinderrückhaltesystem: Der Autokindersitz muss für die Verwendung im Flugzeug zugelassen sein und darf nicht breiter als 42,5 cm sein. Der Sitz muss zudem in Flugrichtung eingebaut werden und über ein eigenes 5-Punkt-Gurtsystem verfügen. Es können europäische Sitze mit dem CE-Aufkleber und auch amerikanische mit einem FAA-Aufkleber verwendet werden.
  • CARES-Gurt für Kinder die älter als 1 Jahr sind: Ja. Bei der Buchung Ryanair kontaktieren und die Verwendung des Systems mitteilen.

Ausführliches Details zu allen Anliegen beim Flug mit Kind gibt Ryanair auf dieser Seite hier.

 

Swiss:

  • Kindersitz für Kinder bis 11 Jahre: Der Kindersitz muss für Flugreisen zertifizierter sein und sollte auf die Sitzmaße von 43x43cm passen.
  • CARES-Gurt: Ja. Ebenso auch der Luftikid.

Die gesamten Informationen von Swiss sind auf dieser Seite zu finden.

 

TAP Portugal:

  • Autositz für Kinder bis 5 Jahre: Der Kindersitz muss für den Flugbetrieb zugelassen sein und 24 Stunden vor Abflug angemeldet werden.
  • CARES-Gurt: Keine Info auf der Seite. 

Alle weiteren Informationen von TAP sind auf dieser Seite zu finden.

 

Turkish Airlines:

  • Autokindersitz:/Babyschale: Der Sitz muss für den Flugverkehr zugelassen sein und muss die Maße 40x40cm haben. 
  • CARES-Gurt: Keine Info auf der Seite.

Leider sind die Informationen über Sicherungssysteme und Gadgets sehr spärlich gehalten. Diese wenigen Informationen gibt es hier.

 

Download
Download der Übersicht für die Regelungen bei europäischen Fluggesellschaften
Europäische Fluglinien.pdf
Adobe Acrobat Dokument 178.6 KB

Afrikanische & Amerikanische Fluggesellschaften:

South African Airways:

  • Kindersitz für Kinder bis 3 Jahre: Der Kindersitz muss nach vorne positioniert auf dem Sitz mit dem Sitzgurt befestigt werden. Wie breit der Kindersitz sein darf, hängt vom Flugzeugtyp ab. SAA hat die Sitzbreiten auf seiner Seite vermerkt. Außerdem muss der Sitz über einen Einzelverschlussgurt - welcher mindestens 25mm breit sein muss - verfügen, der den Schoß, Oberkörper und die Schultern des Kindes sichert. Das Kind darf die Entriegelungsvorrichtung nicht lösen können.
  • CARES-Gurt: Keine Angaben auf der Seite.

Die Details und weitere Informationen von SAA gibt es auf dieser Seite zu finden.

 

Air Canada:

  • Kinderrückhaltesysteme: Die entsprechenden Kinderrückhaltesysteme müssen für den Flugverkehr zugelassen sein. Es dürfen allerdings nur Systeme verwendet werden, welche über ein eigenes Gurtsystem verfügen. Ein Kinderrückhaltesystem welches eine Kombination aus Sitzerhöhung und Rückhaltesystem ist, ist nicht zugelassen.
  • CARES-Gurt: Ja. Das CARES-System kann nicht in der Business Class verwendet werden und ebenfalls nicht in manchen kleineren Flugzeugen. Ggf. vor telefonisch nachfragen.

Sehr detaillierte Angaben und Informationen zu weiteren Gadgets im Flugzeug für Kinder sind auf dieser Seite gesammelt.

 

American Airlines:

  • Kindersitze: Die Kindersitze müssen über die entsprechende Kennzeichnung der Flugtauglichkeit verfügen. Sie müssen über ein stabiles Rück- und Sitzteil sowie Gurte verfügen. Wie breit der Sitz sein darf hängt vom Flugzeugtyp ab. AA hat eine Liste zur Einsicht online gestellt. Kinderstize ohne Schultergurt sind nicht zugelassen.
  • CARES-Gurt: Ja.

Ausgiebige Informationen inklusive der Angaben zu den Sitzbreiten sind auf dieser Seite.

 

Delta:

  • Kindersitz: Die Kindersitze müssen die Sicherheitsanforderungen erfüllen und über die entsprechenden Kennzeichnungen verfügen. Kindersitzerhöhungen sind - auch wenn diese für den Flugverkehr zugelassen sind - sind nicht erlaubt.
  • CARES-Gurt: Ja.

Die Informationen sind auf der Seite von Delta hier nachzulesen.

 

United Airlines:

  • Kindersitz: Flugzeugtaugliche Kinderrückhaltesysteme können auf bestimmten Sitzplätzen an Bord des Flugzeuges verwendet werden. Auf der Seite steht nur Zulassungen der FAA, auf Nachfrage wurde uns schriftlich auch ein CE-geprüftes Rückhaltesystem genehmigt. Booster-Sitze, sprich Sitzerhöhungen sind nicht zugelassen.
  • CARES-Gurt: Ja.

Weitere Informationen sind bei United direkt auf dieser Seite nachzulesen.

 

Download
Download der Übersicht für afrikanische & amerikanische Airlines.
Afrikanische und Amerikanische Airlines.
Adobe Acrobat Dokument 141.6 KB

Arabische, Asiatische & Australische Fluggesellschaften:

Emirates:

  • Kinderrückhaltesysteme: Das Rückhaltesystem muss für die Verwendung in Luftfahrtzeugen zugelassen und entsprechende gekennzeichnet sein. Entweder von der FAA, Transport Kanada oder einer Behörde eines Mitgliedsstaates der Joint Aviation Authorities (JAA). Kleinkinder unter 10 Kilogramm können in einem Autokindersitz in oder entgegen der Flugrichtung transportiert werden. Ist das Kind schwerer muss es in Flugrichtung platziert werden.
  • CARES-Gurt: Ja. Er ist nicht separat aufgelistet, aber auf der Seite von Emirates heißt es, dass Sicherheitsgurte mit der entsprechendes Zulassung verwendet werden dürfen.

Eine komplette Übersicht aller Systeme bietet Emirates auf dieser Seite.

 

Etihad Airlines:

  • Kinderrückhaltesysteme (für Kleinkinder über 6 Monate bis 36 Monate): Zugelassen sind Kinderrückhaltesysteme die für die Zivilluftfahrt genehmigt sind und mittels des Beckengurtes auf dem Sitz befestigt werden können. Die Sitze können nach vorne oder hinten gerichtet werden, letzteres allerdings nur in der Business und First Class. Das Gurtsystem des Kindersitzes muss ein Einhand-Entriegelungssystem aufweisen und das Kind an Schritt, Hüfte und Oberkörper absichern.
  • CARES-Gurt: Ja.

Ausführlichere Informationen sind auf der Etihad-Seite nachzulesen.

 

Qatar Airways:

  • Kindersitz: Es werden keine genauen Angaben gemacht welche Autokindersitz-Regelungen gelten.
  • CARES-Gurt: Ja.

Air China:

  • Kindersitze (für Kinder bis 18kg): Die Sitze müssen das jeweilige nationale Sicherheitsstandardetikett aufweisen. Der Sitz muss mit dem Beckengurt befestigt werden. Bei Kleinkindern von weniger als 9 kg muss der Sitz so platziert werden, dass das Kind dem Flugzeugheck zugewandt ist. Kinder über 9kg müssen mit dem Sitz in Flugrichtung befestigt werden.
  • CARES-Gurt: Ja.

Genaue Informationen gibt Air China auf dieser Seite.

 

Cathay Pacific Airways:

  • Autokindersitz (für Kinder zwischen 6 und 36 Monaten): Der Autokindersitz muss die entsprechenden Sicherheitsnormen erfüllen und nach vorne gerichtet auf dem Sitz angebracht werden können. Rückwärts gerichtete Sitze können ggf. ebenfalls verwendet werden, hierzu muss das Reservierungsbüro kontaktiert werden. Der Kindersitz muss am Sitz befestigt sein und die Schnalle des Flugzeuggurtes darf nicht am Unterbau des Kindersitzes aufliegen. Ebenso sollte der Kindersitz mit eigenem Gurtsystem Oberkörper, Hüfte und Schenkel des Kindes sichern. 
  • CARES-Gurt: Ja. Für Kinder bis 3 Jahre.

Ausführliche Informationen, auch in welchen Flugzeugen und auf welches Sitzen die CARES-Gurte verwendet werden können, findet Ihr bei Cathay Pacific hier.

 

Singapore Airlines:

  • Kindersitze (für Kinder ab 6 Monate bis 3 Jahre): Der Kindersitz muss von einer Luftfahrtbehörde zugelassen sein und nach Angaben des Herstellers entweder nach vorne oder hinten gerichtet und mit dem Bauchgurt gesichert werden. Wie groß der Sitz sein darf, dazu hat Singapore Airlines eine Übersicht über die jeweiligen Sitzmaße der verschiedenen Klassen auf der Seite.
  • CARES-Gurt: Ja, da von der FAA zugelassen.

Sehr ausführliche Informationen auch zu weiteren Systemen stellt Singapore Airlines auf dieser Seite bereit.

 

Qantas:

  • Kindersitz: Es werden keine Angaben darüber gemacht welche genauen Regelungen gelten.
  • CARES-Gurt: Ja.


Weitere Informationen zum Fliegen mit Baby:


Unsere Blogartikel erscheinen bei:

FamilyBlogs by windeln.de

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste