Bodensee: Durch die Klingenbachschlucht mit Kleinkind

Familienfreundlich und mit tollen Ausblicken auf den Bodensee

Von der Klingenbachschlucht hatten wir schon ein paar Mal gehört, aber ehrlich gesagt nicht gewusst, dass sich so ein toller Wanderweg in Bodenseenähe dahinter verbirgt. Auch wenn durch die Klingenbachschlucht teils schmale Pfade, unebene Wege, Brücken und Stege führen ist sie perfekt mit Kindern ab dem Kleinkindalter machbar. Denn genau solche wilde Wege lieben ja die Kids. Vor allem bei nasser Witterung aber bitte unbedingt auf festes Schuhwerk achten. In der Schlucht ist es feucht, auch wenn es nicht geregnet hat.

 

Die Route:

Los geht es bestenfalls von Öhningen. Entweder von der Bushaltestelle Linde, dem Parkplatz beim Friedhof oder auch jedem anderen beliebigen Punkt in und rund um die Stadt, aus. Vereinzelt ist die Klingenbachschlucht ausgeschrieben, doch zwischendrin findet man auch nur Hinweisschilder von anderen Wanderwegen, lasst Euch da nicht irritieren (wie wir!) und folgt diesen. Einfach immer dem gelben Pfeil nach. 

 

Es geht an ein paar Häusern vorbei und schon bald verlasst Ihr das Örtchen wieder und spaziert hinaus Richtung Wiesen und Schlucht. Hier kann gleich über einen kleinen, schattigen Trampelpfad abgekürzt werde. Und schon steht Ihr nach wenigen hundert Meter vor dem Eingang zum Schluchtenweg. Hier sind zahlreiche weitere Wanderwege ausgeschildert. Biegt links auf den Pfad ab.

 


Jetzt geht es, erst oberhalb, dann nahezu direkt am Klingenbach, entlang. Der Weg ist schmal und immer wieder schauen Wurzel heraus.  Auch umgestürzte Bäume oder abgebrochene Äste "versperren" hin und wieder den Weg. Man muss darüber klettern oder die Kleinen können untendurch laufen. Für die Kinder ist dieser verwunschene Märchenwald ein tolles Erlebnis.

Der komplette Weg durch die Klingenbachschlucht führt über solche Pfade, ungesicherte Stege, Treppen und Holzstiege. Deshalb sollte man immer ein Auge auf das Kleinkind haben. An manchen stellen fällt die Schlucht auch sehr steil zum Bach ab.  

 

Hat man die Schlucht hinter sich gelassen, geht es zunächst über einen Feldweg hinauf und dann wieder hinunter. Hier bieten sich erste tolle Ausblicke auf den See. Dann geht ebenerdig weiter über Wiesen durch die wunderschöne Höri-Landschaft. Man läuft parallel oberhalb des Bodensee und kann hier somit immer seine Blicke über den Untersee und das schweizer Ufer schweifen lassen. Hin und wieder kommt auch eine Bank für eine kurze Rast. 

Danach geht es noch einmal durch den Wald und dahinter entlang, bis man nord-westlich von Wangen wieder auf einen Feldweg wechselt. Aber hier geht es erstmal nur noch bergab bis man letztendlich entlang der Straße nach Wangen einläuft. In Wangen kann man dann wieder am See entlang laufen. Entweder Ihr steigt am Ortsausgang in den Bus (wie wir) oder Ihr lauft einfach weiter bis zur nächsten Ortschaft. Je nach Kondition der Kinder ist hier alles möglich.

Fakten zur Wanderung:

Die reine Wanderung durch die Klingenbachschlucht und zurück nach Öhningen über den Feldweg ist sehr locker an einem Vormittag zu meistern.  Auch unsere Wanderung weiter nach Wangen ist gut für einen Nachmittag. Außerhalb der Schlucht ist man meist der direkten Sonne ausgesetzt und es gibt wenig Schatten. Das sollte man bedenken. 

  • Wegstrecke: 5,5 Kilometer (gesamt) / ca. 3,5 Kilometer (ab/bis Öhningen)
  • Dauer: ca. 2,5h mit laufendem Kleinkind (gesamt) / ca. 1,5 h (ab/bis Öhningen)
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Wanderung ist problemlos am Bodenseeufer erweiterbar. Einfach den Wegweisern zu den nächsten Ortschaften folgen.  


Parken & Anfahrt:

Am einfachsten ist es mit dem Bus 7368 nach Öhningen zu fahren und hier an der Haltestelle Linde auszusteigen. Von hier ostwärts laufen, die Hauptstraße überqueren und dem ausgeschilderten Wanderweg folgen. (Oder siehe unten, abkürzen) Es sind es nur wenige hundert Meter bis zum Schluchten-Abenteuer.

 

Natürlich ist es auch möglich mit dem Auto nach Öhningen zu fahren. Hier bietet sich beispielsweise der Parkplatz am Friedhof an. Von hier läuft man in Richtung See hinunter. Dann die erste Straße links abbiegen, die Hauptstraße überqueren und den steilen Weg hinunter gehen. Dieser ist auch als Wanderweg gekennzeichnet. Dann einfach dem Weg folgen oder nach Überquerung des Klingenbachs links den Trampelpfad berauf laufen (Abkürzung). Dann geht es links in die Klingenbachschlucht. Der Weg ist angeschrieben.  

 



Weitere familienfreundliche Wanderungen und Tipps:


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jenny (Dienstag, 25 Juni 2019 10:21)

    Hey, das ist echt eine sehr coole Wanderung für Familien. Vor allem jetzt bei der Sommerhitze sind kühle Ausflugsziele ja ziemlich begehrt ;-)

    LG
    Jenny

  • #2

    Kind im Gepäck (Freitag, 28 Juni 2019 11:28)

    Hi Jenny,
    ja die ist echt cool und ihr hättest bestimmt Spaß daran!
    Neben der Klamm kommt allerdings noch der zweite Teil über Felder und Wiesen, da wird es dann doch auch wärmer, aber die Klamm kann man auch in beide Richtungen wandern ;-)
    Schönen Sommer!

Unsere Blogartikel erscheinen bei:

aFamilyBlogs by windeln.de

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste