Innsbruck: Wandern mit Kleinkind - Mutters

Gemütliche Tour mit tollen Ausblicken

Während unseres ersten Aufenthalts in Mutters bei Innsbruck 2017 haben wir eine herrliche Wanderung in der umliegenden Bergwelt unternommen. Von der Axamer Lizum, dem einstigen Olympia-Skigebiet Innsbrucks, führte uns unsere Route entlang der Berggipfel bis zur Muttereralm. Diese ist auch mit Baby/Kleinkind bzw. lauffreudigem jüngeren Kindern schon machbar.

 

Die Route:

Als Startpunkt gilt der Parkplatz der Axamer Lizum. Von hier aus folgt ein stetiger, gut 40 bis 60-minütiger Anstieg, hinauf auf knapp über 2000 Metern. Lediglich die ersten wenige hundert Meter sind asphaltiert, dann zieht sich der Pfad hinauf, größtenteils unter dem Sessellift, bis zur Gipfelstation. Genau, es gibt nämlich auch einen zweisitzigen Sessellift.

 

Wir müssen zugeben, wir haben uns (nicht nur) aufgrund der warmen Temperaturen damals gegen den Aufstieg entschieden und die leichte, gemütliche Variante der Sesselliftnutzung entschieden. Für Familien mit kleinen Kindern oder bereits größeren Kindern in der Kraxe ist dies definitiv die einfachere und empfehlenswertere Variante.


Oben angekommen gibt es zahlreiche Wegmöglichkeiten. Wir haben die direkte Route Richtung Muttereralmbahn gewählt. Ein sehr netter Umweg ist die Route über den Birgitzköpfl zur Birgitzer Alm. In unserem Fall führt der Weg Richtung Muttereralm, vorbei an der Nockspitzbahn, zunächst quer bergab über eine Wiese. Erst unterhalb der Zwölferspitze angekommen geht es auf einem schmalen steinigen Pfad an den Bergwänden entlang. Hier teilt sich der Weg in zwei Gehmöglichkeiten auf: eine etwas höher gelegene und eine ebenerdiger.

 

Wir haben die ebenerdige ohne Anstieg gewählt. Sie schlängelt sich entland der Berges und bietet tolle Ausblicke auf die umliegende Bergwelt, die Nordkette und ins Tal. Der Wanderweg ist super zu gehen und nicht schwer. Lediglich der Abstieg am Pfriemeskopf ist für wenige Meter sehr steil. Es erfordert jedoch kein spezielles Können. Hat man diesen Abstieg, welcher zuletzt wieder über eine Wiese führt, hinter sich gelassen, führt einen der knappe letzte Kilometer wieder über einen asphaltierten Weg bis zur Muttereralmberbahn. Es ist möglich weiter bis ins Tal zu laufen oder ´in die Gondel zu steigen.

Fakten zur Wanderung:

Ohne den Anstieg von dem Parkplatz der Axamer Lizum, ist die Wanderung sehr locker an einem Vormittag zu meistern. Ein Mittagessen kann dann an der Muttereralmbergbahn eingenommen werden. Die Sonne scheint hier jedoch bis zum Nachmittag an die Bergwände hinein. Es gibt keinen Schatten.

  • Wegstrecke: 4,6 Kilometer (gesamt) / 2,7 Kilometer (ab Sesselliftbergstation)
  • Dauer: 2 bis 2,5h (gesamt) / ca. 1h (ab Bergstation)
  • Schwierigkeitsgrad: mittel / leicht

Die Wanderung ist wie bereits erwähnt problemlos erweiterbar mit einem Abstecher zur Birgitzer Alm. Hier erfolgen ebenfalls keine erwähnenswerten Anstiege. Die Wanderroute verlängert sich dabei auf Kilometer. 


Parken & Anfahrt:

Da es sich um eine One-Way-Wanderung handelt, wäre natürlich eine Anreise ohne Auto wünschenswert. Dies ist in der Tat auch umsetzbar, allerdings nur mit Umstieg. Je nachdem von wo die Anreise erfolgt, kann es auch sehr langwierig werden. Empfehlenswert ist daher die Anreise mit dem Auto. Es kann kostenlos auf dem Parkplatz an der Axamer Lizum geparkt werden.

 

Sollte man mit Freunden unterwegs sein, kann ein weiteres Auto an der Muttereralmbahn geparkt werden. Somit kann das andere Auto wieder abgeholt werden. Andernfalls muss der Rückweg mit dem Taxi erfolgen oder der Wanderweg wieder retour gegangen werden.

 

Von Innsbruck aus dauert die Anfahrt mit dem PKW etw30 Minuten. Mit dem Bus ist man ab Innsbruck rund 1 Stunde unterwegs.



Weitere familienfreundliche Wanderungen:


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Alexandra Sefrin (Mittwoch, 10 April 2019 11:03)

    Hi Mel,
    das ist ja mal 'ne coole Wanderung! Gerade, wenn man das Kind noch in der Kraxe schleppen muss, ist der Lift eine wunderbare Alternative.
    Liebe Grüße

    Alex

Unsere Blogartikel erscheinen bei:

aFamilyBlogs by windeln.de

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste