Informationen: Kapstadt mit Kind

8 Gründe - 8 Bilder

Warum Ihr unbedingt mit Kind nach Kapstadt/Südafrika reisen müsst - wir sagen es Euch!

Acht gute Gründe und acht geniale Bilder helfen Euch bei der Entscheidung.

1. Die Anreise

Ab Deutschland gibt es zahlreiche Nachtflüge nach Südafrika. Lufthansa fliegt zwar nur über Johannesburg nach Kapstadt, aber Low-Cost Carrier wie Condor, Eurowings oder Edelweiß (ab Zürich) bieten - wenn auch teils nur zu bestimmten Jahreszeiten - Direktverbindungen an. So erfolgt die gut 10-stündige Anreise mit den Kindern  recht bequem und entspannt, da der Großteil des Fluges geschlafen wird. Auch für die Eltern ist die Reise gemütlicher, da die Kinder nicht (durchweg) bespaßt werden müssen.

2. Keine Zeitverschiebung

Da es in Südafrika keine Zeitumstellung gibt, gibt es im südafrikanischen Winter und deutschen Sommer auch keinen Zeitunterschied. Wenn die deutschen Uhren aber wieder auf die Normalzeit "UTC + 1" umgestellt werden, beträgt der Unterschied eine Stunde. Sprich ist in Mitteleuropa im Dezember 20 Uhr, so ist es in Kapstadt bereits 21 Uhr. Diese sehr geringe, bis nicht vorhandene, Zeitverschiebung macht es der gesamten Familie sehr leicht, da kein "Jetlag" auftritt.

3. Die Vielfältigkeit

Kapstadt und das gesamte nahe bis etwas ferne Umland weisen eine tolle Bandbreite auf. Stadt, Strand, Berge, Meer - Kapstadt bietet für jeden Geschmack etwas. Hier muss man sich nicht zwischen Strand- oder Wanderurlaub, Städte- oder Erlebnisreise entscheiden. In Kapstadt findet man auf recht engem Raum für jeden Urlaubstypen etwas.

4. Die Ausflugsmöglichkeiten

Aufgrund der Vielfältigkeit des Umlandes von Kapstadt bietet sich eine riesige Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten an. Die Liste ist sehr lang. Folgend ein paar Möglichkeiten. Wandern auf dem Tafelberg, Entspannen an kleinen Stränden, Picknicken im Kirstenbosch Botanical Garden, Pinguine oder Robben schauen, shoppen in der Stadt oder auf traditionellen Märkten oder einfach nur die typischen Highlights besuchen.

Eine Liste unserer Top-Ausflugsziele rund um Kapstadt mit Baby findet Ihr hier.

5. Die Kinderfreundlichkeit

Die Südafrikaner sind sehr kinderfreundlich. Wer mit Kindern nach Kapstadt reist muss sich keine Gedanken machen ob Kinder in Restaurants oder Cafes willkommen ist. Lediglich beachtet werden muss, dass einige Apartments oder Häuser mit eigenem Pool keine kleinen Kinder erlauben. Dies allerdings nur aus versicherungstechnischen Gründen.

6. Die Tierwelt

Wer nach Kapstadt reist kann eine Vielzahl von wilden Tieren live und in Freiheit beobachten. Von kleinen Pinguinen, über Robben, Pavianen bis hin zu Walen und Vogelsträußen ist auf der Kaphalbinsel und den Gewässern darum herum alles anzutreffen. Rund 2,5 Stunden Fahrzeit entfernt, im Bontebok Nationalpark, können verschiedene Antilopenarten und Zebras gesichtet werden.

Elefanten, Löwen, Giraffen und Co. können in der Nähe von Kapstadt nur in privaten Reservaten beobachtet werden. Diese bieten zwar Safarifeeling, allerdings zu hohen Preisen und oftmals nicht für Kleinkinder. Wir raten mit Kleinkindern den Addo Elephant Park bei Port Elizabeth zu besuchen. Er ist malariafrei und beherbergt eine Vielzahl an Elefanten und weiteren Wildtieren, sogar Löwen.

7. Das Klima

Eigentlich ist Kapstadt ganzjährig eine Reise wert, denn durch das atlantische Klima sind die Temperaturschwankungen das Jahr über nicht allzu groß. Der südafrikanische Winter ist mit Tagestemperaturen von teils bis zu 20 Grad eher mild und die Sommerhitze bleibt meist angenehm. Nur selten springt das Thermometer weit über die 30 Grad-Marke. Von Mai bis September (Winter) sind mehr Regentage zu erwarten, als von Oktober bis April (Sommer). Man sollte sich im südafrikanischen Winter allerdings auf kalte Nächte gefasst machen, da die Häuser und Apartments keine Heizungen haben.

8. Die Kosten

Unterkunfts- und Lebenshaltungskosten können in Südafrika sehr gering gehalten werden. Gute, nette Unterkünfte findet man bereits für ab 50,- Euro die Nacht. Sogar ganze Häuser, sollte man beispielsweise mit einer befreundeten Familie verreisen, können zu moderaten Preisen gemietet werden.

Die Lebenshaltungskosten sind deutlich geringer als in Deutschland. Man kann sich somit perfekt selbst versorgen. Aber selbst der ein oder andere Restaurantbesuch mit der Familie kann problemlos in das Budget eingeplant werden.

8 Bilder, die die Sehnsucht auf Kapstadt wecken:

Blick vom Champman´s Peak Drive auf den Noordhoek Beach.
Blick vom Champman´s Peak Drive auf den Noordhoek Beach.
Afrikanische Pinguine in SImon´s Town am Boulder´s Beach.
Afrikanische Pinguine in SImon´s Town am Boulder´s Beach.

Keine Menschenseele am Strand von Llandudno.
Keine Menschenseele am Strand von Llandudno.
Sonnenuntergang. Ausblick vom Haus in Camps Bay.
Sonnenuntergang. Ausblick vom Haus in Camps Bay.

Blick vom Lion´s Head auf den Tafelberg und die 12 Apostel.
Blick vom Lion´s Head auf den Tafelberg und die 12 Apostel.
Blick vom Tafelberg auf die False Bay.
Blick vom Tafelberg auf die False Bay.

Im Kirstenbosch Botanical Garden.
Im Kirstenbosch Botanical Garden.
Sonnenuntergang vom Signal Hill aus.
Sonnenuntergang vom Signal Hill aus.

Und jetzt viel Spaß mit der Familie in Kapstadt!

Ähnliche Beiträge:

Tipps für Kapstadt mit Baby:

Kapstadt mit Baby: die besten Ausflugsziele
Kapstadt mit Baby: die besten Ausflugsziele

Unsere Reise 1. Teil:

Mit dem Wohnmobil rund um Kapstadt unterwegs.
Mit dem Wohnmobil rund um Kapstadt unterwegs.

Unsere Reise 2. Teil:

2 Wochen auf der Kaphalbinsel unterwegs.
2 Wochen auf der Kaphalbinsel unterwegs.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Blogartikel erscheinen auch bei:

Deine Plattform für Reiseinspiration

FamilyBlogs by windeln.de

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste