Letzte Reise-Vorbereitungen

Packen für Baby Samu´s erste Reise in die USA

 

Dieses Mal bin ich, was das Packen angeht, schon wesentlich geübter als beim ersten Trip nach Samnaun. Ich weiß was wichtig ist und was zu Hause bleiben kann. Nichtsdestotrotz müssen wir bei unserem dreiwöchigen Trip durch die USA um diese Jahreszeit auf alles vorbereitet sein. Denn von heißen Temperaturen im Arches Nationalpark bis hin zu Schneefall im Yellowstone ist alles möglich!

 

Mein Tipp für eure längere Reise mit Baby: überlegt was ihr für etwa eine Woche braucht und ihr werdet am Ende damit auskommen (ausgenommen Bodies, davon solltet ihr genug einpacken)! Nehmt auch nur einen gewissen Vorrat an Windeln und Feuchttüchern für die ersten paar Tage mit. Einen großen Pack könnt ihr euch vor Ort kaufen. Denn in den USA gibt´s das alles zur gleichen Qualität wie bei uns. Wieso also alles mitschleppen?! Macht euch auch keine Gedanken wenn ihr etwas vergessen solltet - es gibt wirklich alles und das vielerorts gar 24 Stunden, 7 Tage die Woche  :-) 

Denkt auch daran, wichtige Sachen ins Handgepäck zu packen. Sprich genügend Windeln und eventuell Milchpulver oder was ihr eben sonst noch für das Baby im Flieger braucht. Über den Wolken wird´s nämlich schwer mal eben was zu besorgen. Angeblich haben viele Airlines Ersatzwindeln an Bord. Das habe ich aber noch nicht getestet. Besser selber vorbereitet sein. Also auch wichtige Medikamente (Zäpfchen, Nasenspray,...) oder was das Baby eben plötzlich bei einem langen Flug brauchen könnte einpacken. Lediglich die Mengenbeschränkung bei Flüssigkeiten solltet ihr beachten, also keine Fläschchen größer als  100ml  - wegen den Sicherheitsvorkehrungen. 

Auch bei unserer eigenen Ausrüstung sind wir sehr sparsam. Trotz den Schlafsäcken die wir für den Camper mitnehmen - da wir aufgrund der schlechten (teils ekligen) Bewertungen, nicht das Camping-Packet bei Cruise America dazu gebucht haben - kommen wir mit zwei Koffern und zwei Rücksäcken aus! Da wir in den USA aber auch noch shoppen gehen wollen kommt einer der Koffer in einen anderen leeren Koffer :-) So gehen ganz geschickt, also trotzdem mit drei Koffer, auf die USA-Reise. Bestens vorbereitet kann´s nun auch losgehen!

Ein kleiner Koffer kommt in einen Großen ;-)
Ein kleiner Koffer kommt in einen Großen ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Blogartikel erscheinen bei:

Deine Plattform für Reiseinspiration

FamilyBlogs by windeln.de

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste