Werbung: gut versichert mit dem Auto durch Europa

Was tun wenn es auf Reisen kracht?

Versicherungen sind ein leidiges Thema. Nur ungern beschäftigen wir uns mit den oftmals sehr komplizierten Verträgen. Dennoch sind wir Deutschen gleichermaßen Weltmeister im versichern. Wir sind schließlich gerne für alle Eventualitäten abgesichert. Laut unseren Recherchen hat jeder Deutsche durchschnittlich fünf Versicherungsverträge zu Hause. Auf Platz 1 die KFZ-Haftpflichtversicherung. 

 

Da wir bisher immer mit Firmen- oder Mietwagen unterwegs waren, haben wir uns wenig mit dem Thema beschäftigt. Doch aktuell sind wir am überlegen ein Auto anzuschaffen und damit in Europa unterwegs zu sein. Gleichermaßen ergibt sich die Frage: wie sind wir dann am besten abgesichert, aber nicht gleich überversichert? Wir haben deshalb das Thema "Autoversicherung" aufgegriffen und ein bisschen etwas zum Reisen mit dem PKW in Europa zusammengeschrieben.

Die Gültigkeit der Versicherung(en):

Eine Auto-Zulassung ohne Haftpflichtversicherung ist nicht möglich. In keinem EU-Land. Dafür ist diese Pflichtversicherung in allen EU-Ländern gültig. Das hat den Vorteil, dass wir uns keine Sorgen bei allen von uns verursachten Unfällen, egal ob Sach- und Personenschäden (am anderen Fahrzeug), machen müssen. 

 

Doch sind wir damit komplett abgesichert? Weitere Vorschriften gibt es jedenfalls nicht. Allerdings können zur Deckung von Risiken, wie bspw. Schäden am eigenen Fahrzeug, Diebstahl, Vandalismus, freiwillige Zusatzversicherungen abgeschlossen werden.  Hier muss beachtet werden, dass der Versicherungsschutz von Zusatzversicherungen im Ausland räumlich oder zeitlich begrenzt sein kann und es einen Ausschluss für bestimmte Länder für bestimmte Risiken (wie bspw. Diebstahl) gibt.


Mit der Grünen Karte in Europa unterwegs:

Wohl jeder Autofahrer kennt sie: die „Grüne Karte“. Sie ist die internationale Versicherungskarte für den Kraftverkehr und dient als Versicherungsnachweis. Grenzbeamte können die Karte bei der Einreise in ein fremdes Land verlangen. Diese Karte bestätigt, dass der Kraftfahrer nach den Bedingungen des besuchten Landes Kfz-Haftpflichtversichert ist. Außerdem vereinfacht die "Grüne Karte" die Schadensabwicklung bei einem Unfall. Sie sollte daher bei jeder Auslandsfahrt mitgeführt werden.

 

CosmosDirekt-Service bei der Autoversicherung auf Europa-Reisen:

Ein Unfall passiert leider oft schneller als gedacht, daher sollte die Autoversicherung zu 100 Prozent passen und verlässlich sein. Bei allen Autoversicherungen gibt es eine breite Palette an Ver­sicherungs­leistungen die ausgewählt und kombiniert werden können. Vom Vollkasko-Schutz beim Neuwagen, über die Kfz-Unfallversicherung für Fahrer und Mitfahrer, bis hin zum Schutzbrief-Service der bei Notlagen im In- und Ausland hilft. Letzterer übernimmt beispielsweise bei der CosmosDirekt-Autoversicherung die Kosten für die Sofort-Hilfe bei Pannen und Unfall und bietet zusätzliche Service-Leistungen wie einen Ersatz-Mietwagen und medizinisch notwendigen Rücktransport an.

Weitere Leistungen des CosmosDirekt-Schutzbriefes im In- und Ausland (Europa, Kanarische Inseln, Madeira und Azoren):

  • Übernachtung
  • Fahrzeugunterstellung
  • Kosten für Krankenbesuche
  • Rückholung von Kindern
  • Reiserückruf-Service
  • Bergung
  • Fahrzeugabholung bei Fahrerausfall

Zusätzliche Service-Leistungen im Ausland:

Ersatzteilversand, Ersatz von Reisedokumenten, Vermittlung

ärztlicher Betreuung, Arzneimittelversand,  Kostenerstattung bei Reiseabbruch, Hilfeleistung in besonderen Notfällen, Hilfe im Todesfall, Fahrzeugverzollung und Fahrzeugverschrottung.


Unser CosmosDirekt-Tipp: so verläuft die Unfallaufnahme im Ausland!

Wie immer gilt: ruhig bleiben - es hilft nur Ruhe und Besonnenheit weiter. Übernehmt zunächst die Absicherung der Unfallstelle. Dazu gehören das Einschalten der Warnblinkanlage, das Anziehen der Warnweste und das Aufstellen des Warndreiecks in etwa 100 Metern Entfernung vor der Unfallstelle. Zur Info: in Europa gibt es überall die 112. Diese Nummer lässt sich ohne SIM-Karte und ohne Vorwahl als Notruf verwenden. Beantwortet dann die 5 W-Fragen.

 

Und zuletzt rät CosmosDirekt: falls die Unfallfahrzeuge nicht schwer beschädigt sind, können sie von der Unfallstelle entfernt werden, um zu keiner Gefahr für den Verkehr zu werden. Bei größeren Schäden lassen Sie die Fahrzeuge stehen und beseitigen die Unfallspuren nicht. Machen Sie stattdessen mit dem Mobiltelefon oder einer Kamera Fotos aus verschiedenen Winkeln und dokumentieren Sie die Schäden und Positionen der Fahrzeuge. Dies ist wichtig, damit Sie den Unfall­bericht korrekt ausfüllen können und hinzugezogene Gutachter die Fahrzeuge im verunfallten Zustand vorfinden.

 

Damit Ihr übrigens bereits vor der Abreise alle wichtigen Punkte checken könnt, gibt es auf der Seite von CosmoDirekt eine gute Übersicht mit diversen Listen zum Download.

 


Wenn Ihr Euch noch intensiver mit Eurer Autoversicherung und / oder beispielsweise dem Thema Unfallaufnahme im Ausland beschäftigen wollt, dann klickt Euch doch mal bei CosmoDirekt rein. Hier findet Ihr alles Wichtige rund um die richtige Versicherung für Euch und Eure Familie bei Reisen im In- und Ausland.


*Klickt Ihr auf die Seite von CosmosDirekt erhalten wir keinerlei Provision oder Ähnliches.


In Deutschland und Europa unterwegs:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Blogartikel erscheinen bei:

FamilyBlogs by windeln.de

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste