Lesotho: Spendenaktion "Ein Weihnachtsmann in Molumong"

Der WeihnachtsmAnn in Lesotho

Von unserer Spendenaktion "Ein Apfel für Lesotho" haben wir noch gut 20 Euro übrig.

Auch die wollen wir natürlich den Bewohnern im Dorf Molumong nahe Mokhotlong zukommen lassen.

Also haben wir uns gedacht: lassen wir den Weihnachtsmann nach Lesotho reisen!

Wir "riskieren" es und versenden ein kleines Paket mit Weihnachtsmännern.

 

Die Idee zur Spendenaktion:

Die Idee den Kindern in Lesotho eine weitere Freude zu machen, kam uns bereits in Südafrika. Lange haben wir überlegt das restliche Spendengeld noch unter die Leute zu bringen. Generell wäre es ja nicht schwer, aber irgendwem, irgendwas in die Hände drücken, das wollten wir nach unseren Erfahrungen nicht. Da wir so kurzfristig auch keine Organisation oder ähnliches finden konnten wo wir wussten, dass unser Geld auch zu 100% ankommt, kam schnell die Überlegung etwas nach Lesotho zu versenden. Fast hätten wir es sogar von Südafrika aus getan. Jedoch hatten wir bisher wenig Gutes über die Post in Südafrika gehört und unsere Zweifel.

 

Zu Hause überlegten wir weiter. Natürlich kamen Fragen auf wie: "Bringt das was?", "Ist das eine gute Idee?", "Kommt das Päckchen überhaupt dort an?" Letzteres wissen wir leider nicht und können nur hoffen. Nach Rücksprache mit unserer Kontaktperson in Lesotho - sie war sofort begeistert von der Aktion - haben wir uns entschlossen, den Kindern ein paar Weihnachtsmänner einzupacken.

 

Weihnachtsmänner und Holzfiguren:

Nur "süße" Weihnachtsmänner auf die Reise zu senden, das wäre uns dann allerdings doch zu wenig gewesen. Ein bißchen mehr sollte es schon werden. Um die Transportkosten dennoch so gering wie möglich zu halten, mussten wir etwas einfaches, leichtes, aber dennoch Nettes finden. Schnell kamen mir die  kleinen Holzfiguren welche Samu schon oft von unserer Apotheke erhält in den Sinn!

 

Da es diese netten Holztierchen allerdings nicht zu kaufen gibt, habe ich bei unserer Apotheke nachgehakt. Ohne zu zögern habe ich diese Auswahl hier für die Kinder erhalten. Perfekt!

 

Holz erscheint mir ebenfalls perfekt. Warum Holz? Ihr erinnert Euch sicherlich noch an die Sache mit dem Plastik und dem Müll.... In dem Dorf welches wir besucht haben, konnten wir keinen Müll entdecken und möchten deshalb so wenig wie möglich dort hinbringen. Holzspielzeug ist da doch optimal! Die kleinen Figuren sind so nett und wer weiß, vielleicht animiert das ja sogar zum Versuch selbst welche zu basteln...

 

Diese Herde macht sich samt Weihnachtsmänner auf den Weg nach Lesotho.
Diese Herde macht sich samt Weihnachtsmänner auf den Weg nach Lesotho.

Warum wir keine zweite Spendenaktion gestartet haben:

Natürlich wäre es super wieder etwas mit Euch auf die Beine zu stellen und ein großes Paket zu versenden. Allerdings trauen wir Erstens - wie bereits erwähnt - der Post nicht so ganz und Zweitens wissen wir auch nicht ob es mit der Verteilung in Lesotho ohne uns funktioniert. Deshalb wollen wir dies erst einmal testen. Funktioniert es, dann werden wir sehen ob es eine Wiederholung gibt.

 

Das Päckchen wird sich morgen auf den Weg machen. Wir werden Euch auf dem Laufenden halten wann, ob und bei wem das Päckchen ankommt ;-) (sofern wir dies denn erfahren)

 

Ganz vielen lieben Dank an die Rathaus-Apotheke in Fellbach Schmiden, an Familie Hirt und das gesamte Team, für die gespendeten Holzfiguren!


In dieses Dorf kommt unser Weihnachtsmann:

Unser Spendenaufruf:

Unsere Spendenaktion:



Weitere Berichte über Lesotho:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Blogartikel erscheinen bei:

Deine Plattform für Reiseinspiration

FamilyBlogs by windeln.de

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste