Ein Apfel für Lesotho

Samu hilft - helft Ihr mit?

Wir haben uns nun entschlossen bei unserer Tour durch Südafrika mindestens eine Nacht in Lesotho zu verbringen. Einem Land in dem mehr als die Hälfte der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenzen lebt. Die Entscheidung fiel uns nicht leicht, schließlich ist dadurch auch die Kriminalitätsrate sehr hoch. Doch das gilt hauptsächlich für den Westen des Landes, rund um die Hauptstadt Maseru. Wir werden allerdings über den Sani Pass einreisen und nur den Osten besuchen. Eine Region in der es fast nichts gibt. Und genau das wollen wir sehen: die unberührte und wunderschöne Natur Lesothos. Doch mit leeren Händen wollen wir nicht ankommen! Wir haben eine Tasche bereits gepackt und jetzt fragen wir Euch, ob Ihr auch mithelfen wollt!

Fakten rund um Lesotho:

Das Königreich Lesotho liegt im nord-östlichen Teil Südafrikas und wird auch komplett von Südafrika umrandet.

  • Aktueller König: Letsie III
  • Hauptstadt: Maseru
  • Regierungsform: parlamentarische Monarchie
  • Größe: 30.344 km²
  • Einwohner (stand 2016): 2.2 Mio.
  • Spitzname (aufgrund seiner Höhenlage): "The Kingdom in the sky"
  • Das gesamte Land liegt über 1.300 Höhenmetern
  • höchster Berg: Thabana Ntlenyana (3482 Meter)
  • aufgrund seiner Höhenlage und Größe ist Lesotho das Land mit den meisten Blitzeinschlägen
  • Index der menschlichen Entwicklung (2016): Platz 160 (von 180)

Wie wir helfen wollen:

Bereits bei unserer letzten Reise nach Südafrika haben wir Kleidung von Samu und Decken einigen Menschen die wir getroffen haben geschenkt. Egal was es war, jeder war so unglaublich dankbar und erfreut. Daher haben wir uns dieses Mal vorgenommen gleich eine ganze Tasche voll von Samus zu klein gewordenen Kleidungsstücken mitzunehmen. Ihr könnt Euch bestimmt vorstellen wie schnell die Sporttasche voll war! Platz für ein paar wenige Spielsachen haben wir dennoch gefunden.

Doch jetzt haben wir ein Problem. Viele Menschen in Lesotho sind noch ärmer dran als in Südafrika. Wir haben also beschlossen die gefüllte Tasche nach Lesotho mitzunehmen. In dem kleinen Dorf in dem wir übernachten werden, werden wir diese weitergeben. Wir haben das bereits im Vorfeld abgeklärt, ob Hilfe überhaupt willkommen ist. Natürlich! Wir sind herzlich eingeladen Kleidung, Spielsachen, Bücher, undundund.... mitzubringen.

Unsere Tasche erscheint uns jetzt aber fast schon etwas mickrig, zumal wir auch wenigstens ein paar südafrikanische Kinder glücklich machen wollen.

Und daher kam uns nun folgende Idee...

 

Wie Ihr mithelfen könnt!

Am einfachsten ist es natürlich ein paar Dinge vor Ort zu kaufen. Wir würden also in den ersten Tagen in Südafrika beispielsweise noch ein paar Kinderbücher, Malsachen oder ähnliches kaufen können. Zudem werden wir vor Ort auch etwas Obst kaufen. Das erscheint uns nach unseren bisherigen Aufenthalten am Hilfreichsten. Denn auch in Südafrika sind wir hin und wieder von Bewohnern gefragt worden, ob wir nicht ein wenig Brot oder sonstiges Essen für die Familie übrig hätten.

Und jetzt kommt Ihr ins Spiel! Wer uns helfen möchte, der kann uns sehr gerne per PayPal oder per Überweisung einfach 1 € (oder natürlich gerne auch mehr) überweisen. Das gesammelte Geld werden wir vor Ort einsetzen um eben Bücher, Malsachen, Äpfel, Bananen und ähnliches zu kaufen und zu verteilen. Damit Ihr auch seht wo Euer Euro landet werden wir die Aktionen - spätestens nach unserer Rückkehr - im Blog online stellen und wer mag, der wird hier dann natürlich auch dankend erwähnt!

 

Gib dem "Kind" einen Namen!

Um der Aktion einen Namen zu geben haben wir sie kurzerhand "Ein Apfel für Lesotho" genannt. Das stimmt zwar nicht ganz, denn schließlich wollen wir ganz ganz viele Äpfel und Bücher und so weiter in Lesotho UND Südafrika verteilen, aber unter diesem Namen dürft Ihr Euch nun gerne bei uns unter kindimgepaeck@t-online.de melden um die Kontodaten zu erfahren. Wer per PayPal überweisen möchte der kann dies direkt hier tun.

 

P.S.: Bitte sendet uns - wenn Ihr im abschließenden Bericht erwähnt werden wollt - per mail Euren Namen / Blognamen.

 

Wir freuen uns sehr über Euer Interesse und sagen schon einmal jetzt im Namen der zukünftig Beschenkten:

 

Danke!!! Thank you!!! Dankie!!!

Pin it! Und erzähle es weiter:

Unsere Blogartikel erscheinen bei:

Deine Plattform für Reiseinspiration

FamilyBlogs by windeln.de

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste