Tipp: Hamburg vom Wasser aus

Vom Schippern und den Barkassen

Auf dem Wasser unterwegs zu sein, das gehört in Hamburg genauso dazu wie in Venedig. Natürlich fährt man nicht auf edlen Gondeln durch enge Kanäle, aber eine Schifffahrt auf der Alster, durch die Fleets der Hafencity und Speicherstadt, sowie durch den Hafenbereich der Elbe gehört einfach zu einem Besuch in der Hanse-Stadt dazu. Und das Beste ist: eine Bootstour ist auch perfekt bei Schietwetter und Regen. Denn die Boote sind überdacht und so eine Tour vorbei an wunderschönen Villen und Parkanlagen, den verwunschenen Uferpartien, den riesigen Frachtschiffen und den imposanten Backsteingebäuden der Speicherstadt übt auch - oder womöglich gerade erst - bei Regen und vielleicht noch Nebel eine ganz besondere Stimmung und Faszination aus. Und den Kids ist das Wetter ja eh egal.

 

Wir stellen Euch zwei sehr gut geeignete Bootstouren - für einen Ausflug mit Kleinkindern - vor:

 

Über die Alster schippern:

Die klassische Alster-Tour durchquert zunächst die Binnenalster bevor es dann, nach der Kennedy-Brücke, am östlichen Ufer der Außenalster entlang geht. Vom Schiff aus hat man den besten Blick auf die wunderschönen und teils bekannten Gebäude, wie dem Atlantik-Hotel. Kirchtürme und Brücken, Wasservögel und verwunschene Bäume im Wasser - ein wunderbares Panorama.

 

So schippert das Schiff also in Ufernähe einmal gemächlich um die Außenalster während der Schiffsführer spannende Informationen humorvoll verpackt liefert. Als krönender Abschluss erfolgt der Halt an der allseits bekannten Alsterfontäne.

 

Ort: Jungfernsteig

Dauer: 1 Stunde

Kosten: 16 € Erwachsene, 8 € Kinder bis 16 Jahre, Kleinkinder frei. Ermäßigungen für Familien und Gruppen.

Info: Neben der klassischen Rundfahrt gibt es zahlreiche weitere Rundfahrten wie Dinner-Shipping, Kanalfahrten oder Dämmertörns. Wir haben unsere Fahrt kostenlos erhalten.


Die große Hafenrundfahrt:

Los geht es, von den Landungsbrücken aus direkt in die Fleete der historischen Speicherstadt (die Durchfahrt ist vom Wasserstand abhängig). In unserem Fall teils nur wenige Zentimeter unter den Brücken hindurch, schippert die Barkasse gemütlich entlang der roten Backsteingebäude. Aufstehen wäre nun keine gute Idee.

 

Gefüttert wird die Fahrt mit etlichen interessanten und auch sehr launigen Informationen des Schiffsführers. So geht es durch die Hafencity, die Hamburger Elbbrücken, Schleusen und vorbei an den imposanten Containerterminals und Docks bis irgendwann die Landungsbrücken wieder in Sicht sind.

 

Ort: St. Pauli Landungsbrücken

Dauer: 1 Stunde

Kosten: 18 € Erwachsene, 9 € Kinder bis 14 Jahre, Kinder bis 4 Jahre sind frei. Ermäßigungen für Familien, Gruppen und Inhaber der Hamburg Card.

Info: Es gibt zahlreiche Rundfahrt-Anbieter. Wir hatten Gutscheine von Barkassen-Meyer bekommen und waren sehr zufrieden.



Mehr über Hamburg und weitere Städte:


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Steffi (Montag, 18 März 2019 09:13)

    Hach Hamburg <3 Da bekomme ich gleich wieder Lust auf die Stadt. Das letzte Mal ist schon ewig her und mit unseren Kids waren wir bisher noch nie da. Das muss ich ändern.
    Danke für die tollen Bildern und die Inspiration.

  • #2

    Kind im Gepäck (Montag, 18 März 2019 09:21)

    Das freut uns Steffi! Hamburg ist mit Kids einfach super und es wird definitiv auch bei Regen nicht langweilig.

Unsere Blogartikel erscheinen bei:

aFamilyBlogs by windeln.de

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste