Schweiz: Basel mit Kleinkind

Basel eignet sich gut für einen kurzen Wochenend-Städtetrip mit der Familie. Die Stadt ist nicht allzu groß und vor allem die sehenswerte Altstadt lässt sich gut zu Fuß erkunden. 

 

Am Rhein entlang:

Der Rhein ist in Basel Lebensader und Naherholungsgebiet. Auf beiden Seiten des Flußes kann man auf den Fußgängerwegen wunderschön entlang schlendern und einfach genießen. Es gibt abschnittsweise sogar die Möglichkeit direkt am Flußufer zu laufen.

 

Im Sommer, vor allem an den heißen Tagen, kann man hier im Rhein sogar Schwimmer beobachten. Natürlich könnt das auch Ihr machen, vorausgesetzt: ihr seid gute Schwimmer! Dann gibt es den Blick direkt vom Wasser aus auf die Altstadt. Mit Kindern ist aber definitiv das Spazieren, Spielen oder Entspannen am Rhein zu bevorzugen.

 

Spaziert also einfach gemütlich entlang. Auch Spielplätze finden sich hier.


Die Stadt zu Fuß erkunden:

Viele Sehenswürdigkeiten der Altstadt, welche übrigens zu einer der intaktesten Europa zählt, liegen nahe beieinander. Daher raten wir einfach mit offenen Augen quer durch die Stadt zu laufen. Automatisch kommt man so an zahlreichen Highlights der Stadt vorbei und erlebt die architektonische Vielfalt der City.

Eines der Sehenswürdigkeiten dabei ist auf jeden Fall das Basler Münster. Mit seinem roten Sandstein und den beiden Türmen ragt es über die Skyline der Stadt. Von hier hat man auch einen tollen Blick über die Stadt und den Brücken, wovon die Mittlere Brücke als bekannteste gilt. Schließlich ist sie bereits 1226 eröffnet worden und damit einer der ältesten Rheinübergänge zwischen Bodensee und Nordsee.Ebenfalls in der Altstadt das imposante Rathaus am Marktplatz. Das Rathaus mit seiner roten Fassade und den Malereien ist äußerst beeindruckend. Hier sitzt die Basler Regierung und die Regierung des Kantons. Spalentor, der Tinguely-Brunnen nahe dem Barfüsserplatz und das St. Alban-Tor sind weitere interessante Punkte der Altstadt Großbasels.

Die Museen:

Basel ist eine Stadt der Museen. Vor allem Kunstliebhaber kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Auf gerade einmal 37km² bietet Basel 40 Museen! Doch es ist nicht nur die Vielzahl an Häusern, sondern auch deren weltweites Renommee. Basel genießt als Stadt der Museen einen vorzüglichen Ruf und ist kulturellen Hotspot, auch dank der thematischen Vielfalt. Hier findet Ihr sicherlich Euer passendes Museum - auch mit Kind. Wir stellen Euch zwei Museen genauer vor:

Das Cartoon-Museum:

Cartoon hört sich zunächst nach einem großem Spaß für Kinder an, doch hinter Cartoons steckt viel mehr. Und genau darauf kommt es dem Museum an. Der Schwerpunkt des einzigen Schweizer Museums dieser Art liegt nämlich nicht nur auf der narrativen Zeichnung, sondern auf der Dokumention, Vermittlung, Förderung und Hinterfragung dieser Kunstform. Die Kunst des Zeichnens und der kreative Prozess in dem Bilder und Geschichten entstehen, steht im Zentrum. Somit bieten die Ausstellungen eines einzelnen Künstlers oder zu einem aktuellen Thema, einen Zugang zu den unterschiedlichen Zeichenstilen, Traditionen und künstlerischen Positionen des Cartoon-Zeichners. 

Zudem beherbergt es natürlich über 10 000 Originalwerke renommierter, nationaler und internationaler Künstler. 

Nicht jede Ausstellung ist für Kinder interessant und geeignet. Bitte vorab erkunden.

 

Öffnungszeiten: Di. bis So. 11 - 17 Uhr 

Eintrittspreise: Erwachsene 12 CHF, Kinder bis 10 Jahre gratis.


Die Basler Papiermühle:

Die Geschichte des Papiers, der Schrift und des Drucks erleben - das können die Besucher in den Mauern der mittelalterlichen Papiermühle. Verteilt auf vier Stockwerken bietet das Papiermuseum eine faszinierende und spannende Mischung aus Ausstellung und unterschiedlichen Produktionswerkstätten. Das ganze Museum ist ein Ort zum Mitmachen und Anfassen und zeigt auf vielfältige Weise wie spannend die Geschichte sein kann.

Vom handgeschöpften Papier bis hin zum fertigen Buch kann der Besucher hier nicht nur alles nachlesen, sondern auch hautnah erleben und mit eigenen Händen unter Anleitung nachmachen. Somit ist das Museum ein wunderbares und prägendes Erlebnis von Klein bis Groß. Denn alle erleben die Geschichte hier lebendig und mit allen Sinnen. Unser Kleiner ist noch heute vom Besuch der Papiermühle begeistert.

 

Öffnungszeiten: Di. bis So. 11 - 17 Uhr Sa.: 13 - 17 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene 15 CHF, schulpflichtige Kinder bis 16 Jahre: 9 CHF 


Das gemütliche Familien-Ausflugsziel:

Als tolles Familien-Ausflugsziel in der Stadt können wir Euch den Tierpark Lange Erlen ans Herz legen. Er befindet sich im Nord-Osten des Stadtgebiets und erstreckt sich auf einer Fläche von ungefähr 20 Hektar.

Engagierte Basler habe im Jahr 1871 der Tierpark gegründet. Er ist spezialisiert auf die Haltung heimischer Tierarten angefangen von Säugetieren, über Vögeln bis hin zu Insekten und Amphibien. Hirsche, Zwergziegen, Störche, Gämse, Ringelnattern und Wildkatzen - hier können die Familien alles was kreucht und fleucht bestaunen und einen tollen Tag verbringen.

 

Gleich nebenan befindet sich noch ein großer Spielplatz, wo sich die Kinder hinterher noch austoben können. Was will man mehr!

 

Öffnungszeiten: Täglich 8 - 18 Uhr (Nov. - Feb.): 8 - 17 Uhr

Eintrittspreise: Der Eintritt in den Tierpark ist kostenlos.


Der Stadtplan als Übersicht:



Offenlegung: Wir haben in die beiden besuchten Museen freundlicherweise freien Eintritt erhalten. Alle anderen Kosten der Reise wurden selbst getragen.


Mehr Ideen zur Schweiz mit Kind(ern):


Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Ina (Mittwoch, 03 Juli 2019 11:17)

    Danke für den Beitrag! Nach Basel wollte ich schon lange mal , kam aber noch nie dazu. Aber nach demBeitrag sollte wir es wirklich mal in Angriff nehmen.

    Lg von da wo in Deutschland zuerst die Sonne aufgeht
    Ina

  • #2

    Charnette von www.wiraufreise.de (Mittwoch, 03 Juli 2019 12:44)

    Liebe Mel,
    tolle Tipps für eine tolle Stadt. Wir werden demnächst auch nach Basel reisen, da kann ich deine Empfehlungen gerade sehr gut gebrauchen.
    LG
    Charnette

  • #3

    Clara | Charming Landscapes (Mittwoch, 03 Juli 2019 22:42)

    Die Basler Papiermühle ist ja richtig spannend. Solche Museen, wo man Dinge anfassen und erleben kann, mögen wir unheimlich gerne.

    Hab lieben Dank für deinen tollen Basel-Erkundungs-Tipp.

    Liebe Grüße, Clara

  • #4

    Jenny (Donnerstag, 04 Juli 2019 10:54)

    Wo habt ihr denn in Basel geschlafen? Unterkünfte in der Schweiz sind ja sicherlich ziemlich teuer, das hält mich von so einem Kurztrip noch ab...

    LG
    Jenny

  • #5

    Kind im Gepäck (Donnerstag, 04 Juli 2019 11:02)

    Hallo Jenny,

    wir hatten doch da einen Housesit gemacht. Es gibt aber auch Unterkünfte zu ganz normalen Preisen, gerade auch in Basel. Ein Grand-Hotel solltet ihr dann halt nicht erwarten, aber diverse Ketten lassen einen auch in der Schweiz gut übernachten.

    LGs

  • #6

    Kind im Gepäck (Donnerstag, 04 Juli 2019 11:04)

    Liebe Charnette,

    das finde ich super, dann habt ihr gleich mal ein paar Tipps. Bin gespannt was ihr von Basel haltet und unternehmt. Die Papiermühle ist definitiv ein MUSS ;-)

    Viel Spaß in der Stadt am Rhein!

Unsere Blogartikel erscheinen bei:

aFamilyBlogs by windeln.de

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste