Mit Kinderwagen in Lissabon unterwegs

Kinderwagen und Lissabon

Wir kamen mit dem Kinderwagen bzw. Buggy in Lissabon recht gut voran. Dabei hatten wir uns aufgrund einiger negativer Berichte sogar überlegt den Buggy nicht mitzunehmen. Letztendlich waren wir froh es dennoch getan zu haben. Aber - natürlich war / ist dieses Transportsystem für Babys beziehungsweise Kleinkinder nicht immer und überall geeignet. War klar, dass ein Haken kommt, oder?  

 

Folgend ein paar Tipps und Informationen wann sich der Kinderwagen lohnt und wann er definitiv im Hotel oder Apartment gelassen werden sollte.

Vom Flughafen ins Zentrum

Die erste und wichtigste Frage "Wie komme ich mit Kinderwagen vom Flughafen in die Stadt?" ist schnell geklärt. Mit der Metro. Das klappt sehr gut und dauert je nach Zielstation im Zentrum Lissabons mit gemütlichem Umsteigen rund 45 Minuten. Am Flughafen einfach die rote Linie (Linha Vermelha) bis zur Haltestelle Alameda nehmen und dann hier zur grünen Linie (Linha Verde) wechseln.

 

Während der erste Aufzug außerhalb des Flughafengebäudes hinab zur Metrostation noch deutlich sichtbar und nicht zu verfehlen ist, wird es von da an jedoch schwerer. Häufig sind die Aufzugkennzeichnungen nämlich sehr klein und unauffällig im hintersten Eck versteckt. Man muss also schon genau hinschauen um den Aufzug zu finden. Mit der Zeit hatten wir ein wenig Übung und fanden die versteckten Eingänge zu den Aufzügen deutlich schneller.

Eine U-Bahn-Haltestelle in Lissabon
Eine U-Bahn-Haltestelle in Lissabon

Mit Kinderwagen in der Metro fahren

Die Metro haben wir außer bei den Fahrten vom und zum Flughafen nur einmal genutzt: nämlich beim Besuch des Parque Eduardo VII (Haltestelle S.Sebastiao). Der Ausstieg ist auch an der Station Parque möglich, allerdings gibt es hier keinen Aufzug.  Da im Zentrum von LIssabon sonst eigentlich alles fußläufig, mit der Tram oder Bussen zu erkunden ist, wird die Metro vermutlich nicht das Fortbewegungsmittel Nummer 1 von Euch werden.

 

Dabei ist die Metro prinzipiell problemlos mit dem Kinderwagen zu nutzen. An den Metro-Ein-(Aus-)gangsschleusen befinden sich stets breitere Zugänge (auch an Haltestellen die nicht als rollstuhlgerecht gekennzeichnet sind) für Passanten mit Kinderwagen / Rollstuhl. Die zahlreiche Metro-Haltestellen die als Rollstuhltauglich gekennzeichnet sind (siehe Plan unten), verfügen über Aufzüge. 

Der Metro-Netz-Plan von Lissabon.
Der Metro-Netz-Plan von Lissabon.

Mit der Tram unterwegs - bitte ohne Buggy

Alle Tramfahrzeuge sind sehr klein, meist gut gefüllt und vor allem die populäre Linie 28E ist immer voll. Viel Platz gibt es im Innenraum aller Trams nicht. Abgesehen davon, dass ein Kinderwagen kaum oder nur schwer durch den schmalen Eingang passt, empfiehlt sich definitiv keine Mitnahme eines überhaupt überflüssigen Gepäckstücks. Wer also eine Tramfahrt plant - Baby einfach in die Trage schnallen oder umbinden oder das Kleinkind auf den Schoss. Ein Kinderwagen stört hier nur.

 

Ob die Kinderwagenmitnahme in der Tram überhaupt erlaubt wäre haben wir übrigens nicht nachgefragt.  

Die kleinen Trams in der Stadt.
Die kleinen Trams in der Stadt.

Den Stadtbus in der Innenstadt nutzen

Anstatt die Tram kann man auch die kleinen Stadtbusse nutzen. Diese sind nicht mit unseren großen Nahverkehrsbussen zu vergleichen, sondern sind Kleinbusse, die durch die engen Gassen der Altstadt passen.

 

Viel Platz hat es im Bus ebenfalls nicht. Eine Kinderwagenmitnahme ist möglich (gesehen), macht aber nicht viel Sinn da viele Kleinbusse oft  ebenfalls brechend voll sind. Tipp: Buggy zusammenzuklappen.

Die Stadt zu Fuß erkunden

Am einfachsten und schönsten ist es doch eigentlich immer eine Stadt zu Fuß zu erkunden. Der Stadtkern Lissabons mit all seinen Sehenswürdigkeiten und sehenswerten Vierteln  ist nicht groß. Vor allem die Stadteile Baixa und Chiado lassen sich da bei einem Spaziergang mit Kinderwagen gut miteinander kombinieren.  Wir stellen Euch kurz und knapp die Viertel und deren Kinderwagentauglichkeit vor:

 

Baixa, die Innenstadt,  vom Platz Rossio bis zum Praca de Commercio am Fluß Tejo, ist flach und bietet auf den meisten Gehwegen genügend Platz für einen Kinderwagen. Hier befindet sich die Fußgängerzone und der Shoppingdistrikt.

Die Fußgängerzone in Baixa.
Die Fußgängerzone in Baixa.

Chiado, liegt auf dem Hügel oberhalb von Baixa. Zwar geht es also nach Chiado, teils steil nach oben (und auch wieder unten), aber es ist ebenfalls gut mit Kinderwagen machbar. 

 

In der Altstadt Alfama und im Ausgehviertel Bairro Alto sind die Gehwege größtenteils deutlich enger bis nicht vorhanden. Natürlich kommt man auch hier mit Kinderwagen voran (dann eben auf der Straße), aber wer das Baby oder Kleinkind hier in eine Trage packt hat es definitiv einfacher.


Warum wir manchmal dennoch gejammert haben...

Das ist schnell erklärt: wir haben vieles ausprobiert und wir waren (Fuß)faul. Fußfaul in soweit, dass wir anstatt eine Haltestelle weiterzufahren an der Station ein- oder ausgestiegen sind wo wir wollten, auch wenn kein Aufzug vorhanden war beziehungsweise wir trotz Aufzug getragen haben, da wir den Aufzug nicht sofort entdeckt hatten. Unser Motto: Die Übung macht den Kinderwagen-Tragemeister!

 

Außerdem hatten wir uns zuvor nicht über rollstuhlgerechte Metrostationen mit Aufzug informiert. Somit war genau unsere "Heim"-Haltestelle (Martim Moniz) eine der wenigen die eher untauglich mit Buggy ist. Bei Ankunft und Abreise mit Gepäck war das also doppelt unpraktisch, aber dennoch machbar.

 

Und hey, bei diesen Steigungen darf man doch auch mal meckern, oder nicht? Schaut selbst!

Wie sind eure Erfahrungen mit Kinderwagen in Lissabon?  Gut oder eher negativ? Nehmt Ihr einen mit oder würdet Ihr den lieber daheim lassen? 

 

Ähnliche Blogposts:


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Laura (Montag, 30 Januar 2017 12:40)

    Ich war noch nie in Lissabon aber mit Kind klingt das richtig nach Abendteuerurlaub. Und bei den Steigungen kann glaube ich jeder etwas gejammer nachvollziehen :D
    Ihr habt super Bilder gemacht und es ist toll geschrieben. Ich verfolg euren Blog gern weiter :)

  • #2

    Kind im Gepäck (Montag, 30 Januar 2017 13:18)

    Liebe Laura, besten Dank für deinen Kommentar und dass die Bilder gefallen freut uns.
    Schau gerne immer mal wieder rein.
    Schöne Grüße!

Unsere Blogartikel erscheinen auch bei:

Deine Plattform für Reiseinspiration

FamilyBlogs by windeln.de

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste