Hotel-Check: "dasMEI****" bei Innsbruck

Berge, Natur aber nicht fernab

Ein Überblick:

Die Mauern sind neu, doch dasMEI**** ist ein Haus mit langjähriger Geschichte. Die Wurzeln des ursprünglichen Gebäudes liegen am Anfang des 20. Jahrhunderts. Einige Jahre nach dem zweiten Weltkrieg beherbergte der damalige Muttererhof die ersten Gäste. Über die Jahre gab es zahlreiche Modernisierungen und Erweiterungen. Bis im Mai 2015 die größte Veränderung bevorstand: die Aufstockung des ehemaligen Gebäudes, der Bau einer Tiefgarage und eines Wellness-Bereichs sowie die Errichtung des zweiten Hoteltraktes.

 

2018 stehen weitere große Veränderungen bevor. Im 2015 neu gebauten zweiten Hoteltrakt entstehen im obersten Stockwerk sieben Familienzimmer, es wird ein kleiner Spielplatz gebaut und der Wellness-Bereich wird um einen Außen-Whirlpool erweitert.

 

Die Zimmerausstattung:

Die Zimmer im "dasMEI" tragen Namen wie Nordkette, Almrose, Eisvogel, Tirol-Suite oder Bambi&Klopfer. Letzteres haben wir nun bereits zwei Mal bewohnt. Es ist das große, gemütliche Familienzimmer im Hotel. Auf rund 36m² bietet das Zimmer ausreichend Platz für eine vierköpfige Familie. Das tolle daran, das Kinderzimmer hat eine Türe und so können die Kleinen entspannt spielen oder schlummern, während Mama und Papa noch entspannt Fernschauen oder ein Gläschen Wein auf dem Balkon trinken. Den von diesem hat man einen wirklich traumhaften Ausblick auf die Innsbrucker Nordkette.

 

Das Interieur ist farbig, aber keineswegs zu bunt oder aufdringlich, sondern modern. Die Hasen und kleinen kinderfreundlichen Accessoires im Zimmer kommen bei den kleinen Gästen bestens an. Das Bambi-Kissen und die wunderbar weichen Kissen mit Ohren kommen bei unserem Zwerg jedenfalls immer sehr gut an. Ohne Kuschelkissen geht es hier abends nicht ins Bett.

 


Die Kinderfreundlichkeit:

"DasMEI" ist kein reines, typisches Familienhotel, umso erstaunlicher ist die ausgesprochen natürliche Kinderfreundlichkeit des gesamten Personals. Nur selten erlebt man als Familie solch Begeisterung für die (ganz) jungen Gäste. Ob an der Rezeption oder vom Service- und Küchenpersonal - jeder ist zu Späßen mit den Kleinen aufgelegt. Da gibt es für die jungen hungrigen Gäste schon mal direkt aus der Küche frische Tomaten vorab, ein Mandarine von der Putzfrau auf den Weg oder ein Keks von der Servicekraft für zwischendurch. Auch eine heiße Milch am Abend - um besser einschlummern zu können - ist kein Problem. Der Service für die Kleinen ist so aufmerksam wie für die Großen.

 

Das Essen:

Frühstück:

Gut gestärkt in den Tag starten - im "dasMEI" kein Problem. Hier findet wirklich jeder etwas. Verschiedene Brot-, Müsli- und Joghurtsorten, Süßes, Wurst- und Käseplatten, Regionales, zahlreiche Marmeladen, Aufstriche und frische Früchte gibt es am geräumigen Buffet. Aber auch wer auf Herzhaftes steht kommt nicht zu kurz. Rührei, Würstchen, Speck und angeratenes Gemüse stehen ebenfalls bereit. Omlette und Spiegelei oder weitere spezielle Wünsche gibt es direkt aus der Küche. 

 

Auch glutenfreie Produkte sind übrigens in der Vital-Ecke, neben Trockenobst und Kernen, und Bio-Produkten zu finden.

 

Abendessen:

Am Abend erwartet die Gäste mit Halbpension ein umfangreiches Vier-Gänge-Menü. Dabei kann zwischen zwei Hauptgerichten ausgewählt werden. Meist stehen ein asiatisches Gericht und traditionelle Kost zur Wahl. 

 

Wem Vier-Gänge am Abend zu viel oder wer keine Halbpension bevorzugt, für den gibt es auch die Möglichkeit à la carte im Restaurant zu speisen.

 

Für die kleinen Gäste gibt es entweder ebenfalls einen der Hauptgänge, etwas von der Karte oder - wenn möglich - auch die ganz persönlich gewünschten eigenen Kreationen der Kleinen. Natürlich kommt das für die Kinder auch gleich mit der Vorspeise. Hungrig am Tisch sitzen muss hier niemand.


Das Besondere:

Im dasMEI**** kann man den Köchen im wahrsten Sinne des Wortes über die Schultern blicken. Die gesamte Crew arbeitet sozusagen in einer gläsernen Küche, denn die Vorderfront besteht komplett aus Glas. Das ist natürlich auch für die Kinder ein Highlight, denn wann und wo kann man sonst schon bei der Zubereitung des Schnitzelns zuschauen? Aber auch für die Erwachsenen hat es seinen Reiz genau zu sehen was in der Küche getan wird. Bereits beim Frühstück kann man den Mitarbeitern beim Schnippseln der Gurken zuschauen.

 

Die Lage:

"DasMEI" liegt im Herzen von Mutters auf 830 Metern. Die Gemeinde mit knapp über 2100 Einwohnern liegt südwestlich von Innsbruck am Eingang des Stubaitales in Tirol. Von der Brenner-Autobahn (A13) aus ist Mutters sehr schnell (keine fünf Minuten von der Abfahrt entfernt) und einfach zu erreichen. Dennoch befindet man sich in Mutters mitten in der Natur, umgeben von Bergen und einer tollen Landschaft.

 

Mit dem Auto gelang man innerhalb von 15 Minuten in die Innenstadt von Innsbruck. Mit der Stubaitalbahn - welche nur zwei Minuten vom Hotel entfernt hält - benötigt man 25 Minuten zum Hauptbahnhof. Bis zur Endstation in Fulpmes im Stubaital dauert die Fahrt 30 Minuten. Mit Auto benötigt man über den Brenner bis hierher 15 Minuten (Achtung: 3€ Maut). Über die Landstraße dauert die Autofahrt rund 25 Minuten.

 

Der Flughafen Innsbruck ist 14 Kilometer entfernt. Es wird ein kostenpflichtiger Shuttle-Service vom Hotel angeboten.

 


Gut zu wissen:

Für Familien:

  • Kinder bis 3 Jahre übernachten & frühstücken kostenlos
  • Babybetten sind verfügbar
  • Es gibt einen Babyphone-Service
  • Milch und Nahrung wird im Restaurant erwärmt

Inklusivleistungen:

  • Wlan
  • Zirbenwasser und Obstteller auf dem Zimmer
  • Wellness-Bereich inklusive Sauna, Dampfbad und Infrarotkabinen
  • Teilnahme am Aktiv- und Sportprogramm im Haus
  • Park- und Tiefgaragenstellplätze
  • Rodel-Verleih (im Winter)
  • stündlicher Shuttle-Service zur Muttereralmbahn (im Winter)
  • Für Vergessliche: Zahnbürsten-Sets liegen im Bad

Die Preise:

Erwachsene:

Zimmer sind im "dasMEI" ab 88,- € pro Person für eine Übernachtung inklusive Frühstück verfügbar. Ab vier Übernachtungen sind es nur noch 79,- € pro Person. Der Aufpreis für die Halbpension beläuft sich auf 30,- € pro Person/Nacht.

 

Kinder:

Kinder ab vier Jahren bis zehn Jahren zahlen 25,- € pro Nacht im Zimmer der Eltern. Bis 14 Jahre zahlen Kinder 45,- € für die Nacht und darüber gibt es 15% Ermäßigung auf den Zimmerpreis.

Für die Halbpension zahlen Kinder ab vier Jahren 15,- € Zuschlag.

 

Kurtaxe:

1,- € pro Person ab 15 Jahre.



Offenlegung: Wir haben für unsere Recherche einen vergünstigten Aufenthalt im Hotel "dasMEI" genossen. Dies hat unsere Darstellung und Meinung über das Hotel jedoch in keinster Weise beeinflusst. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Team Hotel dasMEI (Mittwoch, 28 Februar 2018 09:50)

    Vielen lieben Dank für diesen Beitrag.
    Wir hatten euch gerne bei uns zu Gast, vor allem euer kleiner Engel hat uns viel Freude gemacht.
    Das gesamte Team von Rezeption, Küche, Service und Housekeeping möchte sich für euer Lob bedanken. Wir würden uns freuen, die ganze Familie wiederzusehen.

    Herzliche Grüße

  • #2

    Kind im Gepäck (Mittwoch, 28 Februar 2018 19:20)

    Liebes MEI-Team,
    aber natürlich sehen wir uns wieder ;-) Und das ist eine Drohung :-D!
    Auf bald!

  • #3

    Angela (Sonntag, 04 März 2018)

    Liebe Mel,
    Die gläserne Küche klingt ja spannend! Und das Frühstück sieht super aus. Da ich eine ausgesprochene Frühstückerin bin, ist das für mich ein echter Pluspunkt. Jetzt würde mich natürlich interessieren, ob die Kinderermäßigung auch gilt, wenn nur ein Erwachsener dabei ist ...
    Liebe Grüße
    Angela

Unsere Blogartikel erscheinen bei:

FamilyBlogs by windeln.de

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste