Reisefreunde - Teil 2

(Kuschel)tierische geschichten

 

Unser Sohn Samu liebt Kuscheltiere über alles. Er braucht kein Spielzeugs, keine Autos, keine Spielsteine - Hauptsache ein Kuscheltier ist da. Wählerisch ist er dabei bis jetzt auch noch nicht. Es muss einfach ein Kuscheltier sein. Augen, einen Körper und mittlerweile ganz wichtig - Ohren - besitzen (Lieblingswort: Ohr). Ansonsten ist es egal welches Tier es ist. Ob Esel mit drei Ohren, orangene Krabbe, ein neonleuchtender Bär oder viereckiger Marienkäfer - Samu hat alle lieb.

Ein kleiner Auszug Samus Kuscheltier-Sammlung.
Ein kleiner Auszug Samus Kuscheltier-Sammlung.

Als ich vor ein paar Tagen die Kuschetiere für den Waschtag eingesammelt habe - der übrigens dringend nötig war, da Samu diese derzeit liebend gerne füttert (auch Mund zu Mund) - ist mir aufgefallen, dass wir von jeder längeren Reise ein Kuscheltier mit nach Hause gebracht haben. Aber nicht nur das, zu allen gibt es auch eine ganz spezielle Geschichte, denn die Kuscheltiere sind Samus Reisebegleiter. Mal lustig oder mal herzergreifend und allesamt mit Happy End!  

Beobeo: "Leuchtbär" aus Las Vegas

Es war unser letzter Tag in Las Vegas. Den nutzten wir um shoppen zu gehen. Ein paar Mitbringsel für zu Hause sollten auch noch ins Gepäck und so landeten wir im Souvenier-Laden.

 

Plötzlich war Samu nicht mehr zu halten. Laute "Aaaahhhs" und "ohohohohohoooohhhs" schalten durch den kleinen Shop - Samu hatte einen Ständer mit mehreren neonfarbenen Las Vegas-Bären in pink, türkis und gelb entdeckt. Oh no!

Beobeo - der neonfarbene Bär.
Beobeo - der neonfarbene Bär.

Es war kein vorbeikommen an dem Ständer ohne Geschrei. Als durfte sich Samu einen Bär nehmen. Die Idee: wir nehmen ihm den irgendwann heimlich weg. Er wird ihn schon mal wieder aus den Augen lassen und vergessen.

 

Ist klar wie´s weitergeht, oder? Samu ließ den Bären nicht aus den Augen, es gab definitiv nichts Spannenderes in dem Shop und nein, er vergaß das leuchtende Teil auch nicht. Papas Versuch scheiterte schon bevor er den Bären überhaupt richtig zu greifen kam, denn Samu drehte sich sofort weg.

 

"Wuuuuuaaaaaaaaaahhhh!" - und das war Papas zweiter und letzter Versuch unserem Sohn den Kuschelbären zu entnehmen. Von da an umklammerte er ihn fest. Da zeigte Mama Herz: "Och, irgendwas darf er sich doch auch raussuchen...."

 

Da es immerhin nicht der pinke Bär war willigte auch Papa ein.

 

Beobeo - wie er von Samu kurz darauf getauft wurde - ist mittlerweile einer seiner Lieblingstiere. Beobeo heilt alle "Auas" und Beobeo macht gute Laune. Bei der Farbe muss er das ja auch, oder? 

 

Hilfe - Lümmel lost in Wiesbaden!

Lümmel - der dreiohrige Esel.
Lümmel - der dreiohrige Esel.

Lümmels ist kein auf Reisen gekauftes Tier, dafür aber ein praktischer Reisebegleiter. Er begleitete uns zuletzt nach Lissabon und eben Wiesbaden.

 

Lümmels Verlust in Wiesbaden war ein großer Schreck. Nach einem tollen Ausflug waren wir auf dem Rückweg zum Hotel. Samu war müde und wollte Lümmel. Doch.... WO war Lümmel??? Lümmel war weg. Ich blicke mich um, kein Lümmel weit und breit.

 

Samu, den Tränen mehr als Nahe, schluchzte vor sich hin. Was blieb mir anderes übrig als da natürlich wieder umzudrehen und den selben Weg mit suchendem Blick zurückzulaufen.

 

Wir durchgequerten den Park - nichts. Wir liefen die Straße entlang - nichts. Sau wurde immer unruhiger, meine Schrittgeschwindigkeit erhöhte sich, dann plötzlich aus dem Augenwinkel sitze ich was vor einem Garten sitzen. Lümmel!


Immer noch mehr Kuscheltierische Geschichten gefällt? Wir haben noch welche. Fortsetzung folgt!

 Habt Ihr oder Eure Kinder auch spezielle Reisebegleiter? Gibt es etwas was Ihr bei jeder Reise kauft? 

 

Noch mehr (Kuschel)tierische Geschichten gefällig? Schaut hier:

Reisefreunde Teil 3: wird noch nicht verraten :)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Blogartikel erscheinen auch bei:

Deine Plattform für Reiseinspiration

FamilyBlogs by windeln.de

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste