Bucket-List

1001 Reisen bis 18

 

Wir sind eine reisewütige Familie und dass werden wir (vorläufig) sicherlich auch bleiben. Denn reisen lässt uns als Familie so unglaublich viel zusammen erleben. Und reisen macht uns einfach sehr viel Spaß. Irgendwie haben alle Reisenden eine Bucket-List, sozusagen eine "Dahin-müssen-wir-noch-reisen-Liste". Zugegeben, diese Liste gibt es bei uns ganz konkret eigentlich nicht. Aber im Rahmen der Blogparade von Charnette von "Wir auf Reise" , bei der wir mit diesem Artikel hier mitmachen, haben wir aufgelistet was wir uns in den nächsten Jahren so vorstellen könnten und wohin uns unsere Reisen führen sollen.

Immer und mit viel Spaß on Tour!
Immer und mit viel Spaß on Tour!

Ok, um es gleich vorweg zu nehmen: 1001 Reise sollten es bis Samus 18. Geburtstag nicht werden, sondern natürlich mehr! Spaß... wir haben uns da kein Ziel gesetzt. Wir lassen das auf uns zukommen - wie so vieles bisher. Vor der Geburt von unserem Sohn hatte man uns gesagt, reisen sei nicht mehr drin. Dann hieß es, nur noch Kurzreisen würden in Frage kommen. Mittlerweile waren wir innerhalb von einem Jahr 2x in den USA und 1x in Südafrika (Kurztrips mal ausgenommen). Wir haben unser Reisepotential seit der Geburt des kleinen Mannes somit weiter ausgebaut als eingeschränkt. Und es deutet nichts darauf hin, dass wir etwas ändern müssten oder wollen. Im Gegenteil.

Für 2017 haben wir unseren ersten Trip gebucht: 5 Tage Lissabon. Langjähriges Wunschziel? Nein, definitiv nicht. Die Hauptstadt Portugals stand zuvor weder auf einer Liste (die wir ja eh nicht haben) noch hatten wir bisher einen Gedanken daran verschwendet dort hinzufliegen. Lissabon wurde ganz zufällig und recht spontan zum Januar-Reiseziel auserkoren. Es ist im Januar dort wärmer als bei uns, es ist keine typische Reisezeit für Touristen, die Flüge sind recht günstig und die Stadt scheint einiges zu bieten - also haben wir gebucht. Und sonst so 2017? Definitiv noch die eine oder andere Städtereise und die USA und/oder Kanada dürfen natürlich auch nicht fehlen. Insgesamt werden wir aber auch 2017 und in den nächsten Jahren ganz sich noch einige spontane Ideen haben und plötzlich an Orte fahren oder fliegen womit wir selbst zuvor gar nicht gerechnet hätten.

Folgend die drei Ziele dir definitiv noch mit unserem Sohn erleben möchten:

 Die Nationalparks der USA

Hätte uns jemand vor Samu´s Geburt gesagt, wie toll das Reisen mit Baby ist, dann hätten wir sicherlich anders geplant und noch mehr Zeit in das Reisen investiert. Beispielsweise in folgende Idee: alle  - oder wenigstens die angesagtesten/beliebtesten - Nationalparks der USA zu besuchen. Doch jetzt ist es dafür ja schon zu spät. Denn, das mag sich blöd anhören, aber der kleine Mann ist nun schon ein Kleinkind und bald gar nur noch Kind. Damit wird sich meine Idee, mit Baby/Kleinkind nicht mehr umsetzen lassen. Schließlich hat Papa ja auch noch einen Job und muss Geld verdienen.... Doch wir möchten in den nächsten Jahren definitiv noch einige Nationalparks mit Samu besuchen. Und wenn der kleine Zwerg dann größer ist kann er mitentscheiden in welchen Park die Reise gehen soll.

Der Krüger Nationalpark und / oder Namibia/Botswana

 

Seitdem wir 2012 einige Tage im Krüger Nationalpark verbracht haben möchte ich unbedingt wieder an diesen Ort zurückkehren. Erst recht als Familie. Da Safaris in Namibia und Botswana aber noch viel toller sein sollen, sind auch diese beiden Länder ein Reise-Ziel für uns. Zunächst war Namibia sogar 2017 auf dem Plan gestanden, allerdings haben wir uns mittlerweile dagegen entschieden. Wir möchten definitiv dass unser Sohn sich an diese Reise dann auch erinnern kann. Denn Wildtiere in der freien Natur, in ihrem Lebensraum beobachten ist ein nachhaltiges, prägendes Erlebnis. Namibia/Botswana müssen also noch ein klein wenig auf uns warten müssen - aber nur ein klein wenig.

 

Down under - nicht Kopfüber

 

Australien, das Land down under, stand bereits ganz oben auf unserer Liste. Fast schon kurz vor der Buchung. Dann wurde ich schwanger. Mit dem kleinen Menschen - der dann zum geplanten Reisezeitpunkt fast schon Kopf über in mir gewesen wäre - haben wir die Reiseplanung verschoben. So würden wir nun also ganz gerne Australien (gerne auch gleich inklusive Neuseeland) mit unserem Sohn erkunden. Wann? Das ist noch so was von offen. Offener geht es gar nicht. Es wird definitiv länger dauern als die Wunschziele Namibia/Botswana. Aber wer weiß, vielleicht wird es ja auch mal eine ganz spontane Reise wie Lissabon. Wir und auch Ihr werdet es dann zum gegebenen Zeitpunkt erfahren.

Mal sehen wohin uns die Straße führt?!
Mal sehen wohin uns die Straße führt?!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Elke Stange-Schrempf (Sonntag, 18 Dezember 2016 21:39)

    Da habt ihr noch Einiges vor. Ich habe mal bei mir zusammen gezählt. Es sind 23 Länder,einige mehrmals. 4 Kontinente, Asien,Europa,Amerika,Afrika! Dann legt mal los!!!!

Unsere Blogartikel erscheinen bei:

Deine Plattform für Reiseinspiration

FamilyBlogs by windeln.de

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste