Reine Nebensache

Reise-Vorbereitungen der anderen Art

 

Kennt ihr das - spätestens einige Tage vor Eurem Urlaub weisen Euch alle Freunde und eben die die es wissen auf Eure Reise hin. Das erste was man bei einem Treffen zu hören bekommt: "Hey, jetzt geht´s ja dann bald los!", "Nimmer lang, wieviel Tage sind es denn noch genau?" oder "Seid ihr schon aufgeregt?". Im ernst, wer ist denn in diesem Alter noch aufgeregt vor der Reise?! Vor allem als "Vielreisender". Da ist man nicht mehr tagelang angespannt oder zählt nervös die Tage, Stunden und Minuten bis zum Abflug. Das übernimmt in diesem Fall sowieso meine Countdown-Ticker meines Lufthansa-Profils: Heute zeigt es mir noch 3 Tage 15 Stunden und 33 Minuten an. Krass, das ist aber echt gar nicht mehr lang! Und ich liege hier (dank schwer einschlafendem Kind) mehr oder weniger relaxt auf dem Balkon in der Sonne anstatt, anstatt.... ja, anstatt was??? Alle Vorbereitungen sind getroffen, alles Nötige gekauft und es muss nur noch gepackt werden. Und packen, das fang ich allerfrühestens am Montag an. Denn beginne ich früher, endet das nur in einem Chaos. Entweder vergesse ich was bereits eingepackt wurde, oder ich benötige natürlich noch etwas, etwas das ich ganz unten in den Koffer gepackt habe. Und die Katzen werden ganz verrückt... und wenn ich nicht aufpasse, dann pinkelt gar einer vor lauter Frust, dass wir wieder einmal weg sind, in den Koffer. Es könnte natürlich auch vor Schadenfreude sein, dass wir nicht mitbekommen was die drei Vierbeiner hier so anstellen. Katzen ist das ja definitiv zuzutrauen. Es wäre jedenfalls nicht das erste Mal das fast ein gesamter Kofferinhalt  deshalb ausgetauscht werden muss....

 

Jetzt sitze ich also hier, der Kleine schläft (noch) und ich teile euch einfach ein paar Fakten zur Flugreise mit. Weil wir auch das immer wieder gleich gefragt werden vorweg: Nein, wir fliegen dieses Mal leider nicht Business Class - leider, leider, leider. Je näher die Reise kommt, umso mehr bedauere ich das. Wer bereits Business geflogen ist weiß wovon ich spreche. Mir geht es nicht um das Essen oder den Service - ok, letzterer ein wenig. Es geht mir vor allem um den Platz, die bequemen Sitze. Das total entspannte Gefühl beim Fliegen. Bevor ich noch mehr in´s Schwärmen komme, weiter im Text. Also kein Hinflug in der Business Class. Wir werden einen Premium Economy-Flug mit Umstieg in Denver haben. Aktuell sieht die Maschine laut Sitzplatzauswahl recht "leer" aus. Ich hoffe das bleibt so, dann könnte Samu seinen eigenen Platz bekommen :-) Das wäre sicherlich sehr entspannt. Beim Rückflug wird´s dann ein Direktflug nach Zürich - ja, dann in der Business. Bei über 10 Stunden Flug über Nacht ist es einfach herrlich, vor allem mit Kleinkind, sich gemütlich hinlegen zu können und zu schlafen. Das gehört bei uns zum Reisen mittlerweile dazu. Der Weg ist ja schließlich das Ziel. Und ich hab´s bereits bei meinen Tipps zur Flugreise mit Baby geschrieben. Mehr Platz und Direktflüge sind einfach perfekt für´s Fliegen mit Kleinkind. Wieso wir dann beim Hinflug umsteigen? Ganz einfach, es gab (unter den Star Alliance Fliegern) lediglich einen Direktflug mit einer deutschen Charterairline. Den wollte ich uns allerdings nicht antun. Typische Urlaubsflieger sind einfach nicht so mein Ding. Und bevor ich dann - möglicherweise genervt von einem mitfliegenden Junggesellenabschied - schlecht gelaunt über 11 Stunden im Direktflieger sitze, ziehe ich einen relaxten, ruhigen Flug mit Umsteigen vor. So stellen wir es uns jetzt jedenfalls mal vor. Wie es wird werden wir sehen.

 

Jetzt kann ich Euch natürlich noch mit weiteren Informationen zu Las Vegas nerven. Die typischen Top 10  der "Do´s and Dont´s" aufzählen, Hotelhighlights präsentieren und Wetterdiagramme auflisten und und und.... Ich kann es aber auch einfach lassen. Was ich auch werde. Wer Infos möchte, darf mich gerne ansprechen/anschreiben, aber es gibt schon so viel darüber geschrieben, dass ich das nicht auch noch tun werde. 

 

Mittlerweile weiß ich auch, was ich hier draußen auf dem Balkon in der Sonne genau mache: Hitze-Vorbereitungen! Das Thermometer ist in den vergangenen 5 Minuten von 32 Grad (im Schatten) auf 50 Grad (in der Sonne) hochgeschnellt - die wird es in der Wüste Nevadas - im Schatten - ebenfalls haben. Nachdem ich noch zwar noch nicht zerschmolzen bin, aber mein Laptop langsam versucht die Außentemperatur zu überbieten, war´s das für heute erst einmal von mir.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gabriela von Mami bloggt (Freitag, 02 September 2016 16:08)

    Ich finde es toll, dass du so gelassen an so eine weite Reise rangehst. Davon könnten sich viele Eltern eine Scheibe abschneiden, denn so viele verfallen vorher komplett in Panik. Dabei ist es nur eine Reise – mit einem kleinen Reisegefährten . Wünsche also vielen Eltern vor einer anstehenden Reise genau so viel Gelassenheit, wie du sie hast ;-) Und wie sagt man so schön? Sind die Eltern entspannt, sind es auch die Kinder … Freue mich schon sehr auf deine Geschichten aus Las Vegas. LG Gabriela von Mami bloggt

Unsere Blogartikel erscheinen auch bei:

Deine Plattform für Reiseinspiration

FamilyBlogs by windeln.de

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste